Stadtteilmanagement

Im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“ und unter der Projektleitung der Abteilung Stadterneuerung und Wohnbauförderung der SEG Stadtentwicklungsgesellschaft mbH hat der Verein Kubis e.V. im Jahr 2009 das Stadtteilmanagement im Inneren Westend übernommen.

Zentrale Aufgaben des Stadtteilmanagements im Stadtteil sind: die Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements, die Förderung  der Kooperationsbeziehungen mit sozialen Einrichtungen, die Entwicklung und Durchführung beteiligungsorientierter, niedrigschwelliger Angebote entsprechend der Bedarfslagen, die Imageverbesserung des Stadtteils. Im Folgenden werden die aktuellen Angebote innerhalb des Stadtteilmanagements vorgestellt.

Ansprechpartnerin:
Adriana Shaw
0611 7247963
adriana.shaw@kubis-wiesbaden.de

Lese- und Schreibservice „Katip“

Der Lese- und Schreibservice richtet sich in erster Linie an Menschen, die keinen eigenen Computer zu Hause haben, Hilfe brauchen, um Briefe zu verstehen/zu schreiben und Formulare auszufüllen. Auch Personen, die sich hinsichtlich Ihrer Bewerbungen unsicher sind, einen Lebenslauf schreiben möchten oder sich gezielt bei einem Unternehmen bewerben möchten können das Angebot wahrnehmen.  Außerdem können sich die Bürger*innen über ihre Rechte und Pflichten informieren und gezielt Unterstützung erhalten, bzw. an die richtigen Stellen weitergeleitet werden. Aufgrund von Sprach- und Verständnisproblemen im Umgang mit Behörden und anderen Institutionen, kann es bei Bürger*innen mit und ohne Migrationshintergrund zu Missverständnissen und Versäumnissen kommen, die zu finanziellen oder rechtlichen Schwierigkeiten führen können. Um diese Probleme zu vermeiden und um sprachliche Barrieren zu überwinden, bietet der Lese- und Schreibservice Hilfe an, die den Umgang mit unterschiedlichen Problemen erleichtern kann. Zur sprachlichen Unterstützung können Sprach- und Kulturmittler*innen, die während der Beratung die Funktion des Dolmetschens einnehmen, beauftragt werden.

Das Angebot ist kostenfrei sowie auf freiwilliger Basis.

Es findet zu folgenden festen Zeiten statt:

montags und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr

dienstags und donnerstags von 16:00 – 18:00 Uhr

KULTURTAGE WESTEND

Die Kulturtage sind mittlerweile nicht mehr aus dem Westend wegzudenken. Seit über 10 Jahren und unter der Koordination von Kubis e.V. sind sie fester Bestandteil und bereichern den Stadtteil. Zusammen mit Künstler*innen, Kulturinitiativen, Vereine, Einrichtungen aber auch mit engagierten Bürger*innen im Stadtteil entwickeln wir jedes Jahr aufs Neue ein buntes, vielfältiges Programm. Dieses umfasst unter anderem Lesungen, Musikauftritte, Theateraufführungen oder Ausstellungen. Einmal im Jahr (Sommer) verwandelt sich das Westend zu einer kulturellen und bunten Bühne.

Für uns im Westend sind die Kulturtage ein Ort der Begegnung und bieten die Gelegenheit, Kultur vor Ort und für alle zu erleben und unseren Stadtteil mit all den bunten Facetten zu präsentieren.

2018 wurden die Kulturtage Westend mit dem Namen „Kultur im Kiez“ veranstaltet. Mit über 20 Veranstaltungen, die im Westend verortet waren, wurde der Stadtteil belebt. Mit zwei großen Festen wurde sich gemeinsam mit vielen Bewohner*innen auf dem Sedanplatz auf „Kultur im Kiez“ eingestimmt.

In 2019 haben die Kulturtage Westend unter dem Motto „1001 Lieblingsplätze“ vom 02. bis zum 11. August 2019 stattgefunden. In dieser Zeit wurden ganze 28 Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Musik, Theater und Bewegung angeboten. Eine Eröffnungsveranstaltung mit einem multikulturellen Programm wurde in der Wellritzstraße gefeiert.

Einen Zeitungsartikel dazu finden Sie unter: https://www.fr.de/rhein-main/wiesbaden/wiesbaden-ort29699/weltoffener-kiez-12888084.html

NETZWERKARBEIT

Das Stadtteilmanagement betreibt in diversen Arbeitskreisen Netzwerkarbeit, damit die sozialen Institutionen innerhalb des Westends gut miteinander in Kontakt stehen. Ein regelmäßig stattfindender Austausch sorgt dafür, dass Bedarfe, Herausforderungen und Potentiale im Stadtteil erkannt und bearbeitet bzw. genutzt werden können.

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

Galileo Galilei

Grundschulpaten (Hausaufgabenhilfe)

Förderung von Integration durch Verbesserung der Chancengleichheit im Bereich Bildung, das ist das zentrale Anliegen des Angebots „Grundschulpaten“, das von Kubis e.V. in Kooperation mit dem Amt für Soziale Arbeit und dem Evangelischen Dekanat Wiesbaden durchgeführt wird. Es ist im Wiesbadener Westend beheimatet, einem Stadtteil mit einem Migrant*innenanteil von über 50% und einem hohen Anteil finanziell schwacher Familien. Viele der im Westend lebenden Eltern können die schulische Entwicklung ihrer Kinder nicht so unterstützen, wie sie das gerne möchten. „Grundschulpaten“ hilft ihnen dabei durch individuelle Hausaufgabenhilfe und Sprachförderung. Die Kinder werden in kleinen Gruppen durch eine pädagogische Fachkraft und mehrere Ehrenamtliche betreut.

Lehrer*innen und Eltern, die ein Kind anmelden möchten, oder Menschen, die sich für ein ehrenamtliches Engagement im Rahmen dieses Angebots interessieren, können sich an den Leiter des Angebots wenden:

Ansprechpartner:
Dr. Jörg Saathoff
0611 72 47 963
joerg.saathoff@kubis-wiesbaden.de

An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.
Charly Chaplin

Gemeinwesenarbeit

Das Projekt „Gemeinwesenarbeit“ wurde im Jahr 2016 als Ergänzung und Entlastung des Stadtteilmanagements initiiert. Es wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert und bietet am Bedarf der Teilnehmer*innen angelehnte sowie kostenfreie Projekte an.

Ansprechpartnerin für alle Projekte innerhalb der Gemeinwesenarbeit:
Susanne Bender
0611 7247963
susanne.bender@kubis-wiesbaden.de

SPRACHCAFÉ

Das Sprachcafé bietet Nicht-Muttersprachler*innen die Möglichkeit, die deutsche Sprache im Dialog mit ehrenamtlich- engagierten Deutsch-Muttersprachlern*innen zu verbessern, Fragen zu stellen und sich untereinander auszutauschen. So stellt das Sprachcafé, neben den alltäglichen Handlungen im öffentlichen Raum, einen weiteren regelmäßigen Bezugspunkt dar, in dem die Teilnehmer*innen in einer offenen und geselligen Runde miteinander in der deutschen Sprache kommunizieren sowie neue Kontakte knüpfen können.

Zeit: Immer dienstags von 18 bis19:30 Uhr.

Zielgruppe: Migrant*innen, die in einer offenen und entspannten Atmosphäre ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten.

MUSIKTREFF

Beim Musiktreff kommen neue und alte Wiesbadener*innen zusammen, um gemeinsam zu Musizieren. Die musikerfahrene Leitung spielt selbst Gitarre und bereitet die Sitzungen durch ausgewählte Stücke vor. Der Musiktreff ist eine Möglichkeit zur Begegnung und offen für alle Menschen, die ein Instrument spielen oder singen können und ihre Freude an der Musik mit anderen Menschen teilen möchten.

Zeit: Immer mittwochs 18:15 bis 20 Uhr.

Zielgruppe: Alle Menschen, die Spaß am Musizieren haben.

BERUFSBERATUNG

Die Berufsberatung bietet die Chance in einem ruhigen Umfeld eine Stunde lang mit den Klient*innen über deren momentane Bildungs- bzw. Arbeitssituation zu sprechen und sie daraufhin zu beraten. Vor allem für neu zugewanderte Menschen stellt die Berufsberatung eine Möglichkeit zur Orientierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt dar.

Zeit: immer mittwochs 14 bis 16 Uhr und donnerstags 10 bis 12 Uhr (max. zwei Beratungstermine)

Zielgruppe: Alle Menschen, in besonderem Maße Migrant*innen, die Informationen zu Arbeitsplätzen und/oder Unterstützung bei einer beruflichen (Um)-Orientierung benötigen.

FIT FÜR DEN ALLTAG

In Kooperation mit der VHS Wiesbaden entstand dieses Projekt, welches Migrantinnen in ihren Alltagskompetenzen stärken soll. Orientiert an den Bedürfnissen und den Lebenswelten der Frauen werden alltagsnahe Anliegen und Fragen bearbeitet und dabei die Sicherheit im Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift gestärkt.

Zeit: Immer mittwochs 9:30 bis 11:30 Uhr.

Zielgruppe: Migrantinnen, die ihre Alltagskompetenzen sowie ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten.

HALLO UND WILLKOMMEN IN WIESBADEN

Seit 2012 setzt Kubis e.V. das Projekt „Hallo und willkommen in Wiesbaden“ um. Neuzugewanderte und Menschen mit Mirgationshintergrund, die bereits länger in Deutschland leben und Hilfe suchen, sind die Zielgruppen.

Ziel ist die Begleitung der Hilfesuchenden mittels qualifizierter Freiwilliger zum Beispiel bei:
• wenn gewollt, Begleitung zu Ämtern, KITAs, Schulen und Besuch von Bibliotheken, Museen etc.
• einem Streifzug durch Wiesbaden (zu Fuß und mit dem Bus)
• der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten, beruflicher Orientierung u.v.m.

Interesse am Ehrenamt?

Wichtig ist die Bereitschaft zur Qualifizierung und Weiterbildung, Offenheit für andere Kulturen, Feinfühligkeit und eine kultursensible Herangehensweise. Der Zeitaufwand beläuft sich auf mindestens 4 Stunden im Monat.

Wir bieten:
• Schulungen im Bereich Anforderungen und Rahmenbedingungen ehrenamtlicher Arbeit, Hilfe und Selbsthilfe, Nähe und Distanz, sowie interkulturelle Kompetenz
• Informationen zu allen relevanten Einrichtungen
• eine kleine Aufwandsentschädigung

Ansprechpartnerin:
Corinne Matzka
corinne.matzka@kubis-wiesbaden.de

HELFEN SIE HELFEN

Sie möchten sich einbringen oder einfach nur mit einer Spende unsere Arbeit unterstützen?
Dann melden Sie sich bei uns.

EHRENAMT
SPENDEN

STUNDENPLAN

MONTAG

10.00–12.00 Uhr
Lese- und Schreibservice
(ohne Anmeldung)

DIENSTAG

16.00–18.00 Uhr
Lese- und Schreibservice
(ohne Anmeldung)

18.00–19.30 Uhr
Sprachcafé
(ohne Anmeldung)
Sprachförderung und Austausch
Kinderbetreuung

MITTWOCH

09.30–11.30 Uhr
Fit für den Alltag
(ohne Anmeldung)
nur für Frauen
Sprachförderung und Austausch

14.00–16.00 Uhr
Bildungs- & Berufsberatung
(mit Anmeldung)
Orientierungsgespräch bei Jobwechsel, Ausbildung oder Studium

18.15–20.00 Uhr
Musiktreff
(ohne Anmeldung)
gemeinsames Musizieren
eigenes Instrument mitbringen

DONNERSTAG

10.00–12.00 Uhr
Bildungs- & Berufsberatung
(mit Anmeldung)
Orientierungsgespräch bei Jobwechsel, Ausbildung oder Studium

16.00–18.00 Uhr
Lese- und Schreibservice
(ohne Amneldung)

FREITAG

10.00–12.00 Uhr
Lese- und Schreibservice
(ohne Anmeldung)