Kubis e.V. (Kultur, Bildung, Sozialmanagement)

Mache den Unterschied

Kubise.V. Kultur, Bildung und Sozial-Management

Kubis ist eine Abkürzung für:

  • Kultur
  • Bildung
  • Sozial-Manage-ment.

Kulturistalles, was von Menschen gemacht ist. Und alles, was von Menschen erfunden wurde. Und auch, wie Menschen zusammenleben. Zum Beispiel: Essen, Kunst und Musik.

Bildung ist Wissen und Lernen.

Sozial-Manage-ment ist Englisch. Man spricht das: Sozjahl-Mänätsch-mänt. Das bedeutet: Soziale Unternehmen leitenSozial heißt: Sie sollen den Menschen helfen.

e.V. steht für: eingetragener Verein. Der Verein steht im Vereins-Register. Das ist eine Liste von der Stadt Wiesbaden. Der Verein will den Menschen dort helfen.

Spenden

Sie können Geld spenden. Wenn Sie uns helfen wollen.

Spenden heißt: Wenn jemand freiwillig Geld gibt, um bei etwas zu helfen.

Hier können Sie Geld spenden.

Das Stadt-Teil-Büro

Unser Büro liegt im Stadt-Teil Westend.

Unsere Arbeit soll das Zusammen-Leben dort verbessern. Wir machen viele Projekte im Westend.

Wir helfen besonders in den Bereichen:

  • Schule
  • Aus-Bildung
  • Beruf
  • Leben im Alltag
  • Sprache
  • Verstehen von Menschen aus anderen Ländern.
  • Verstehen von Menschen mit anderen

Wir beraten Menschen, die Hilfe brauchen. Das ist für uns besonders wichtig.

Wir kümmern uns um ehren-amtliche Helfer. Sie helfen uns frei-willig.

Sie bekommen dafür kein Geld.

Sie sind sehr wichtig für die Menschen.

Wir brauchen mehr Ehren-amtliche. Damit wir allen Menschen helfen können. Ohne sie können wir nicht gutarbeiten.

Schreiben Sie uns, wenn Sie helfen wollen.

Wir freuen uns über jede Hilfe!

Die Menschen, die bei Kubis arbeiten

  • Vorstands-Mitglieder
    Sie leiten Kubis zusammen.
  • Stell-vertretende Vorsitzende Geschäfts-Führerin
    Sie ist die Vertreterin vom Geschäfts-Führer.
  • Schrift-Führerin
    Sie schreibt alle wichtigen Gespräche und Entscheidungen von Kubis auf.
  • Vereins-Vorsitzender
    Er leitet den Verein.
  • Kassen-Wart
    Er kümmert sich um die Finanzen vom Verein. Das ist alles, was mit Geld zu tun hat.
  • Kassen-Wart-Begleitung
    Die Person hilft dem Kassen-Wart.
  • Stadt-Teil-Managerin
    Sie ist verantwortlich für die Arbeit im Stadt-Teil.
    Sie leitet die Projekte:
    Katip – Lese- und Schreib-Service
    und plant die Kulturtage im Stadt-Teil
  • Hoch-Schul-Praktikant
    Er studiert an einer Universität. Und er hilft bei uns mit.
    Er macht ein Praktikum.

Ute Ledwoyt

Stellv.  Vorsitzende
Geschäftsführerin

Gabriele Regensburger

Schriftführerin

Michael
Bischoff

Vereinsvorsitzender

Hans
Bilz

Kassenwart

Beschäftigte bei Kubis e.V.

Ute Ledwoyt

Stadtteilmanagerin

Projektleitung „Katip“- Lese- und Schreibservice

Organisatorin Kulturtage Westend

Jörg Saathoff

Leitung des Projekts Grundschulpaten

Susanne Bender

Verantwortliche Gemeinwesenarbeit

Projektleitung: “Sprachcafé”, “Musiktreff”,
“Berufsberatung” und “FitfürdenAlltag”

Tatjana Fuchs-Huber

Kassenwart-Begleitung

Corinne Matzka

Projektleitung „Willkommen“

Unsere Kooperationspartner*innen

Der Stadt-Teil Westend

Das Westend ist ein Stadt-Teil von Wiesbaden. Hier leben Menschen aus verschiedenen Ländern.

Der Stadt-Teil ist nah an der Innen-Stadt von Wiesbaden. Er hat 2 Teile:

Das Äußere Westend und das Innere Westend.

Im Äußeren Westend ist es schön.

Da wohnen viele Studenten und Familien mit Kindern.

Das Innere Westend ist nicht so schön. Hier gibt es Probleme.

Viele Menschen haben wenig Geld.

Das Innere Westend ist am Rand von der Innen-Stadt. Es liegt zwischen

  • Bismarck-Ring
  • Emser Straße
  • Schwalbacher Straße
  • und Dotzheimer Straße. Es gibt dort viele Geschäfte. Zum Beispiel:

In der Wellritz- und Bleich-Straße.

Es gibt dort verschiedene Geschäfte von Menschen aus verschiedenen Ländern.

Das Innere Westend grenzt an

  • Das Äußere Westend
  • Den ersten Ring
  • die Lothringer-Straße
  • Kruse-Straße
  • und Westerwald-Straße.

Das Innere Westend

Es gibt viele alte Häuser im Inneren Westend. Manche Häuser müssen dringend erneuert werden.

Schon seit langer Zeit wohnen hier viele Menschen aus dem Ausland.

Viele haben keine Arbeit und wenig Geld. Sie haben wenig Geld für die Miete.

Manche sprechen wenig Deutsch. Manche fühlen sich hier fremd.

Viele haben Sorgen und Probleme.

Die Stadt Wiesbaden will das ändern.

Sie will den Stadt-Teil Westend erneuern. Aber sie hat bis jetzt wenig verändern können. Sie konnte hier noch nicht viel neubauen.

Und noch nicht viel verbessern.

Wenn Menschen keine Arbeit haben, bekommen sie nicht viel Geld.

Sie fühlen sich oft einsam. Und schlecht behandelt.

Weil sie nicht dazu gehören.

Und nicht die gleichen Möglichkeiten haben.

Sie brauchen Hilfe.

Von der Stadt Wiesbaden. Von der Politik.

Alle spüren, dass sich viel ändern muss. Damit das Leben besser wird.

Damit es für alle schöner wird.

Schauen Sie sich unsere Angebote an